Altstadtfest Getreidegasse 13. und 14. Oktober 2017

Altstadtfest Getreidegasse: 13.-14. Oktober 2017

„Geschichte(n) feiern“ –  Zwei Tage im Zeichen des „Erzählens“: Am Freitag, 13. und Samstag, 14. Oktober 2017 findet mit dem Abschluss der umfangreichen Bauarbeiten und der neuen Oberflächengestaltung rund um die beliebte Getreidegasse das große Altstadtfest Getreidegasse statt. Mehr als 60 Programmpunkte laden zu einer Entdeckungsreise durch die geschichtsträchtige Gasse ein.

Die BesucherInnen dürfen sich auf eine bunte Mischung aus stimmungsvoller Live-Musik, eine kulinarische Reise mit dem „Genusspass“, interaktive Lichtprojektionen, Kreativ-Workshops, Märchenerzähler, Poesie und Schauspiel, interessante Führungen und vieles mehr freuen. Mit der feierlichen Eröffnung am Freitag um 12 Uhr vor der in Lichtprojektionen von Aural Eye gehüllten St. Blasius Kirche am Bürgerspitalplatz tauchen die Pop-, Jazz-, Latin- und Tijuana Brass-Klänge der 12-köpfigen Walking Brass Bigband die Getreidegasse in ein stimmungsvolles Festambiente. Währenddessen werden im Spielzeug Museum lustige Stabpuppen und Sockenmonster gebastelt und im Badergässchen hat man die einmalige Gelegenheit, bei einem Kreativworkshop seine persönliche Shoppingbag zu gestalten.

Mit dem Genusspass auf kulinarische Reise

Gelebte Nachbarschaftshilfe gibt es am Ende der Getreidegasse: Wer sich im arthotel Blaue Gans einen Genusspass kauft, kann sich beim Altstadtfest Getreidegasse auf eine kulinarische Reise begeben. Die Vorspeise genießt man dabei im Goldenen Hirschen, die Hauptspeise – ein zart gebratenes Brüstl vom Bio-Weideschwein – bekommt man in der Blauen Gans serviert und das Dessert gibt es dann im Carpe Diem Finest Fingerfood! Den Digestif – ein Schnapserl, Likör oder die Hausmischung – bildet dann den perfekten Abschluss für alle Gourmets bei Michael Sporer in der Punschmanufaktur.

Geschichte erleben

Die Getreidegasse von oben (Foto Andreas Kolarik)
Die Getreidegasse von oben (Foto Andreas Kolarik)

Wussten Sie, wo der Name der beliebten Getreidegasse herkommt? Warum die Getreidegasse eine leichte Neigung zur Salzach aufweist? Und wo die historischen Zunftzeichen hergestellt werden? Nein? Dann hat man auf dem Altstadtfest Getreidegasse die Möglichkeit, an zahlreichen Führungen teilzunehmen. BesucherInnen wandeln auf den Spuren des traditionsreichen Hotel Elefants oder des Sternbräus. Sie lernen die bewegte Geschichte von Mozarts Geburtshaus kennen, erfahren mehr über die Bedeutung des neuen Lichtkonzepts in der Getreidegasse direkt vom bekannten Lichtkünstler Michael Batz aus Hamburg oder begeben sich mit Andreas Gfrerer vom arthotel Blaue Gans, der selbst in der Getreidegasse aufgewachsen ist, auf eine spannende Zeitreise durch die Gasse seiner Kindheit. Für die Führungen ist eine Anmeldung an office@salzburg-altstadt.at erforderlich!

Am Alten Markt regt die Lichtgestalt DUNDU die eigene Fantasie an. In der Roittner-Passage erzählt Frau Wolle ungewöhnliche und berührende Märchen und Weisheitsgeschichten. Im Modehaus Hämmerle tauscht der Salzburger Musiker Helmut Kaplan seinen Flügel gegen ein E-Piano und die Bühne gegen ein Schaufenster und im Rathaus kann man den Chorklängen der „Goldhaubengruppe“ lauschen!

Ein unvergleichliches Fest, dass die Getreidegasse mit all ihren Geschichten, Erlebnissen und Facetten von ihrer schönsten Seite beleuchtet!

Hier geht es zum Festprogramm!

Freitag, 13. Oktober 12-22 Uhr, Samstag, 14. Oktober, 10-18 Uhr

Gewinnen Sie 2x2 Freikarten für das Mozarts Geburtshaus! Beantworten Sie folgende Frage und schicken Sie die Antwort an office@salzburg-altstadt.at: Wie hieß die Getreidegasse im Mittelalter?

Fordern Sie hier Ihren Downloadlink an. Er wird Ihnen per E-Mail zugestellt!



 

Weiterlesen