Foto Andreas Kolarik

5 Buch-Tipps für die kalte Jahreszeit

Kalte Wintertage stehen bereits vor der Türe. Zeit, sich mit tollen Büchern einzudecken, um es sich zu Hause so richtig gemütlich machen zu können. Vielleicht sucht ihr aber auch noch das perfekte Buchgeschenk für Weihnachten? Anlässlich der Salzburger Buchtage von 3.-9. November 2017 habe ich hier wieder ein paar tolle Buch-Tipps für euch zum Schmökern zusammengestellt.

Veranstaltungs-Tipp: Salzburger Buchtage von 3.-9. November 2017

ALSTADTBUCHTAG am Samstag, 4. November:

  • GEDICHTE zum pflücken im „Garten“ des arthotel Blaue Gans und in der Griesgasse
  • 10.30 Uhr in der Buchhandlung Stierle, Kaigasse 1: Der Salzburger Autor Thomas Pöschl liest aus seinem Buch „Max und Moritz 2.0“
  • 11 Uhr im Mozartkino, Kaigasse 33: Hörbuchpremiere „Auszüge aus einem Kopfkissenbuch“
  • 11.30 Uhr in der Rupertusbuchhandlung, Dreifaltigkeitsgasse 12: Matinee mit Hofrat Marko Feingold
  • 12.30 Uhr Stadtrad, Franz-Josef-Straße 19: Lesung „Rose fährt Rennrad“ von Sela Miller
  • 13 Uhr in der Paracelsus Buchhandlung, Steingasse 47: Vom Geist zum Wort zum Buch
  • 14 Uhr in der Hubert-Sattler-Gasse 1: Offene Türen im Jung und Jung Verlag
  • 14.30 Uhr in der Dombuchhandlung, Kapitelplatz 6: Hans Egger „Lebensräume. Ausflüge in die Erdgeschichte von Salzburg und Oberbayern“
  • 15 Uhr in der Academy Bar, Franz-Josef-Straße 4: Susanne Scholl mit „Wachtraum“
  • 16 Uhr Verlag Anton Pustet, Bergstraße 12: Der Salzburger Autor Wolfgang Kauer liest aus „Felsbilder der Ostalpen. Das Erbe der Mondfrau“
  • 17 Uhr in der Rupertusbuchhandlung, Dreifaltigkeitsgasse 12: Klaus Ranzenberger liest aus „Mord ist kein Patentrezept“
  • 19.30 Uhr  in der Rupertusbuchhandlung, Dreifaltigkeitsgasse 12: Peter Keglevic liest aus seinem bei Knaus erschienenem Roman „Ich war Hitlers Trauzeuge“
  • 20 Uhr Buchhandlung Stierle, Kaigasse 1: Schauspiel-Studenten des Thomas-Bernhard-Instituts der Universität Mozarteum laden bei klassischen und modernen Balladen in die neu eröffnete Buchhandlung.

Hier geht`s zum Programmfolder der Salzburger Buchtage!

Fordern Sie hier Ihren Downloadlink an. Er wird Ihnen per E-Mail zugestellt!



 

5 Buch-Tipps für die kalte Jahreszeit von Bloggerin Stephanie Baier:

Flugangst 7A von Sebastian Fitzek

Jedes Jahr wird ganz sehnsüchtig auf den neuen Thriller von Sebastian Fitzek gewartet. Wie immer konnte auch er mich wieder mehr als nur begeistern mit „Flugangst 7A“. In diesem Buch befinden wir uns auf dem Nachtflug Buenos Aires-Berlin. Im Flugzeug ein labiler Passagier, der unter Gewaltphantasien leidet. Ein Psychiater, der diesen Patienten manipulieren soll, um an Bord eine Katastrophe herbeizuführen. Wenn er dies nicht tut, verliert er etwas sehr viel Wichtigeres als sein Leben. Fitzek schafft es, die Nerven des Lesers blank zu legen. Hat man dieses Buch erst einmal zu lesen begonnen, kann man es definitiv nicht mehr so schnell zur Seite legen. Wenn du unter Flugangst leidest, solltest du diesen Thriller besser nicht lesen. Fesselnd und absolute Vorsicht geboten: Suchtgefahr!

Hardcover – 400 Seiten | ISBN: 978-3-426-19921-3 | € 23,70 (A)

 

 

 

Kleine Stadt der großen Träume

Kleine Stadt der großen Träume von Fredrik Backman

Mit „Ein Mann namens Ove“ haben wir ihn kennen und lieben gelernt. Weiter ging’s mit „Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid“ sowie mit „Britt-Marie war hier“. Dieses Mal lassen wir uns in eine kleine Stadt der großen Träume entführen. In seinem neuen Roman „Stadt der Bären“ befinden wir uns in Björnstadt.

Es liegt viel zu weit hinter den dunklen Wäldern im Norden. Doch die Menschen hier halten zusammen. Und sie teilen eine Leidenschaft, die sie wieder mit Stolz erfüllen könnte. Die den Rest der Welt an Björnstadt erinnern könnte. Vielleicht sogar Arbeitsplätze bringen, eine Zukunft. Deshalb liegen alle Träume und Hoffnungen nun auf den Schultern ein paar junger Björnstädter. Noch ahnt keiner in der Stadt, dass sich ihre Gemeinschaft über Nacht für immer verändern wird. Ein besonderes und tiefgründiges Leseerlebnis, dass den Leser vollkommen einnimmt. Szenen, die zu Tränen rühren. Emotionen, die noch lange nach Beenden des Buches anhalten. Ein wahres Meisterwerk!

Hardcover – 512 Seiten | ISBN: 978-3-8105-3043-1|€ 20,60 (A)

 

Hinreißende Weihnachtsgeschichten

Weihnachten stet bereits vor der Türe. Nun können wir uns schön langsam mit Weihnachtsgeschichten eindecken. „Das Mädchen, das Weihnachten rettete“ ist der Folgeband zu „Ein Junge namens Weihnacht“. Die achtjährige Waise Amelia fristet ein kärgliches Dasein als Kaminkehrermädchen und hofft inständig auf Rettung durch den Weihnachtsmann. Der hat jedoch alle Hände voll zu tun: Aufruhr im Wichtelreich, Rentiere, die vom Himmel fallen, der Weihnachtszauber, der schwächer wird – wenn das so weitergeht, droht Weihnachten auszufallen. Aber Amelia ist kein gewöhnliches Mädchen: Nur mit ihrer Hilfe kann der Weihnachtszauber gerettet werden! Ein hinreißendes Buch für die ganze Familie – mit Illustrationen von Chris Mould.

Hardcover – 336 Seiten | ISBN: 978-3-423281287|€ 17,50 (A)

Das Tagebuch der Anne Frank

Das Tagebuch der Anne Frank von Ari Folman, David Polonsky
Das Tagebuch der Anne Frank von Ari Folman, David Polonsky

Eine schöne Geschenkidee ist diese wunderschöne Graphic Diary Ausgabe von „Das Tagebuch der Anne Frank“. Eine einzigartige Kombination aus dem Originaltext und lebendigen, fiktiven Dialogen, eindrücklich und einfühlsam illustriert von Ari Folman und David Polonsky. Beide bekannt für ihr Meisterwerk »Waltz with Bashir«, das u.a. für den Oscar nominiert war. So lebendig Anne Frank über das Leben im Hinterhaus, die Angst entdeckt zu werden, aber auch über ihre Gefühle als Heranwachsende schreibt, so unmittelbar, fast filmisch sind die Illustrationen. Eine Ausgabe, die auch mich mehr als nur begeistert hat. Hat man dieses Buch erst einmal aufgeschlagen, kommt man aus dem Staunen nicht mehr heraus. Wunderbare Illustrationen, die das Lesen zu einem wahren Erlebnis machen.

Hardcover – 160 Seiten | ISBN: 978-3-10-397253-5 | € 20,60€ (A)

 

 

 

Sternenwinternacht

Buch-Tipps für die kalte Jahreszeit: Sternenwinternacht von Karen Swan
Sternenwinternacht von Karen Swan

Jedes Jahr ist für mich die Winterneuerscheinung von Karen Swan ein absolutes Must Read Buch. Karen Swan lädt zum Träumen und genießen ein. Ihre Bücher lassen sich so richtig schön bei einer heißen Tasse Tee lesen. In diesem Roman lernen wir die begeisterte Snowboarderin Meg kennen. Sie lebt und arbeitet in den Rocky Mountains. Eines Nachts kommt es während eines Schneesturms zu einer folgenschweren Katastrophe.

Meg greift zum Funkgerät und setzt einen Hilferuf ab, der versehentlich bei einem Unbekannten landet. Jonas, berührt von Megs Verzweiflung, kann ihren Anruf nicht vergessen und funkt tags darauf zurück. Schon bald entwickelt sich eine zarte Freundschaft, und ganz langsam beginnt Meg sich zu fragen, ob sie vielleicht mehr für ihn empfindet. Doch kann man sich in jemanden verlieben, von dem man nur die Stimme kennt? Eine reizende Geschichte, die nicht nur mit glitzernden Cover überzeugt, sondern auch den Leser vom Anfang bis zum Ende in ein winterlich schönes Abenteuer voller Spannung, Drama und Liebe entführt.

Taschenbuch – 608 Seiten | ISBN: 978-3-442-48670-0 | € 10,30 (A)

Viel Spaß beim Lesen!

 

Weiterlesen