HAND.KOPF.WERK 2017

Hand.Kopf.Werk 2017 – Teil 1

Von 3. bis 20. Mai 2017 findet Hand.Kopf.Werk. in der Salzburger Altstadt bereits zum vierten Mal statt. Hier erfahren Sie, was hinter der Veranstaltungsreihe rund um das Handwerk und kreatives Schaffen in Salzburg steckt und was die BesucherInnen heuer erwartet.

HAND.KOPF.WERK 3. – 20. Mai 2017

Volles Programm

Bei Hand.Kopf.Werk. geben insgesamt 85 Betriebe im Rahmen von rund 150 Veranstaltungen Einblick in ihren Beruf und zeigen das umfassende Know-How ihrer Arbeit. Die 8 Themenbereiche geben einen Überblick über die Vielfalt der Veranstaltungen und erleichtern vielleicht die Qual der Auswahl.

In Teil 1 unseres Blogs erfahren Sie mehr über das Handwerk des Schlossers, Uhrmachers oder Schusters und spazieren im Rahmen von geführten Touren durch Werkstätten und Stadtviertel. Lassen Sie alte schmucke Stücke umarbeiten und blicken Sie hinter die Kulisse eines Museums und gestalten Sie eine Ausstellung.

Alte Überlieferungen und moderne Denkansätze

Machen Sie eine Zeitreise und entdecken Sie die alte Kunst des Handwerks in den Gassen der Altstadt. In der Schirmmanufaktur Kirchtag erfahren Sie mehr über Sonnen- und Regenschirme sowie Spazierstöcke. Einige Häuser weiter können Sie Schlossermeister Christian Wieber bei seiner jahrhundertealten Tätigkeit über die Schulter blicken. Im Schauraum von Messermacher Kappeller erklärt Ihnen Richard Kappeller Wissenswertes über die Materialien des Messermachens und deren Eigenschaften.

Handwerk
Gürtelmacher Schliesselberger (Foto: Andreas Kolarik)

Wie ein Gürtel entsteht, können Sie bei Gürtelmacher Schliesselberger hautnah miterleben. Uhrmachermeister Albert Gilli informiert Sie über Ihren antiken Zeitmesser. Wie das Muster ins Glas kommt, können Sie bei Handwerkskunst in Glas selbst ausprobieren. Herbert Haderer berichtet über die inneren Werte von Massschuhen. In der Handweberei Weiss erfahren Sie Interessantes über das Weben. Wie Sie aus Punsch Bowle machen, zeigt Ihnen Michael Sporer. In der Zuckerlwerkstatt dürfen Sie zusehen, wie einzigartige Fruchtzuckerl entstehen – Kostprobe inklusive!

Tipp: FH in Residence: Besuchen Sie die Salzburger Handmacher in der Pappas Boutique, Bürgerspitalplatz 1

Wie eng das Thema Handwerk mit der Innenstadt verbunden ist, zeigt die FH Salzburg. Mit dem Lehrgang „Design und Produktmanagement“ sind die Studierenden für eine Lehrveranstaltung in die Altstadt gezogen. Im Dialog mit Handwerksbetrieben wird Neues geschaffen.

Handwerk Salzburg
Massschuhe Haderer, (c)Martin Baumann

 

Touren und Werk:Stadt. Rundgänge

Erfahren Sie Wissenswertes, Geschichtliches und Kurioses über die historischen Arbeitsstätten im Nonntal. Gemeinsam mit geprüften Fremdenführern erkunden Sie den Stadtteil Mülln. Hier werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen traditionsreicher (Handwerks-)Betriebe und erfahren Wissenswertes über einzelne Gebäude. Geschichten über Häuser, Menschen und Handwerk hören Sie auch in der rechten Altstadt und im Kaiviertel. Neu.To(u)r – beim Rundgang durch die Riedenburg erfahren Sie Details über Farbtrends, Stoffe, Möbel, Inneneinrichtung und Trachten.

 

Es ist nicht alles Gold was glänzt

Wie Sie Ihr Glück – in Form eines Trauringes – selbst schmieden, zeigt Ihnen Birgit Huber im Atelier 4. Wie ein schmuckes Erbstück umgearbeitet werden kann zeigen Ihnen De Ungaria Juwelier. Goldschmied Alexander Pappernigg informiert Sie über den schönen Brauch des Tauftalers. In der Galerie Baischer werden zeitlose Schmuckunikate mit moderner Raffinesse hergestellt. Bei Alexander Weinberger erleben Sie das Goldschmiede-Handwerk hautnah. Sehen Sie wie Unikate entstehen. Gemeinsam mit der Designerin Aki Oedl können Sie sich kreativ entfalten und ein eigenes Schmuckstück anfertigen.

Kunst & Kultur

Das DomQuartier ist mehr als ein Museum. Hier treffen Kunst und Kultur auf einander! Im Salzburg Museum Neue Residenz können Sie nicht nur (hin-)schauen, sondern auch ausprobieren. In einem Workshop erfahren Sie mehr über die Präsentation von Objekten. Gestalten Sie eine Ausstellung und bekommen Sie einen Einblick in die Museumsarbeit. In der Grafischen Werkstatt im Traklhaus erfahren Sie mehr über verschiedene Techniken des Tiefdrucks. Warum Bronzeguss die Kontinente verbindet, erfahren Sie in der Galerie Matombo. In der Szene Salzburg steht das Handwerk der Regie auf dem Programm.

Handwerk
Geigen (Foto Geigenbau Mücke-Elschek)

Ein besonderes Highlight im Landestheater ist der Besuch bei der Hutmacherin. Die Modistin gibt Ihnen einen Einblick in das alte Handwerk der Hutmacherei. Lauschen Sie der Camerata Salzburg bei einer Probe. Gemeinsam mit Geigenbaumeister Adrian Elschek entdecken Sie die Arbeitswelt des Geigenbauers. Im Salzburger Filmkulturzentrum DAS Kino werfen Sie einen Blick hinter die Leinwand. Besuchen Sie FS 1 das freie Fernsehen im KunstQuartier und werden Sie Teil einer Studioproduktion. In der Buchhandlung Neues Leben berichtet Gabor Schuster vom Zauber der Bücher. Tauchen Sie ein in eine Zeit- und Weltreise. Im Fotostudio Veigl werden Sie für ein Portraitshooting in Szene gesetzt.

Handwerk Salzburg
Galerie matombo, Bronzeguss

 

Das Beste

Viele Veranstaltungen von A wie Ausstellung bis Z wie Zuckerlproduktion sind kostenfrei; Alle TeilnehmerInnen sind eingeladen die Salzburger Altstadt neu zu erleben. Vielleicht entdecken Sie auch eigenes kreatives Potenzial und ein Handwerk für sich! Reservieren Sie rechtzeitig einen Platz beim nächsten Workshop.

Handwerk
HAND.KOPF.WERK 2017 3. – 20. Mai 2017

 

Alle Informationen zum Handwerks- und Designfestival, alle Veranstaltungen sowie das gesamte Programm zum Downloaden finden Sie online.

 

 

 

 

Tipp zur Anreise

Für Ihren Besuch in Salzburg gibt es hier die besten Möglichkeiten um zu parken.

So kommen Sie mit dem Obus in die Altstadt.

 

Weiterlesen