Designtage Salzburg am 27. und 28. April 2018

HAND.KOPF.WERK. – Designtage!

Wohlbekannt und jährlich heiß erwartet in der Stadt ist das Erlebnis HAND.KOPF.WERK. Morgen, am 11. April 2018 beginnt zum fünften Mal das Festival der Ideen, des kreativen Potentials und der Höchstleistungen von über 100 Salzburger Unternehmen und Institutionen. Erstmals finden heuer im Rahmen der zahlreichen Veranstaltungen die Designtage Salzburg statt:  27. und 28. April sind ausschließlich diesem krönenden Special gewidmet.

Authentisches, traditionelles und schöpferisches Gewerbe, nachhaltig wertvolle Produkte, brillant umgesetzte Geistesblitze, neue Dienstleistungen und Coaching-Methoden – ob, Hand- oder Kopfarbeit, Menschen und Organisationen zeigen das Beste und Eigenständigste ihrer Arbeit. Ein wichtiges Ziel ist aufzuzeigen, dass abseits der immer gleichen Angebote internationaler Ketten die Individualität in Salzburg blüht und gedeiht.  In nahezu allen Berufssparten tun sich die Begabten und Leidenschaftlichen hervor mit ebenso soliden wie kühnen Gedankensprüngen, Kunstgriffen, Produkten und Maßnahmen.

100 VeranstalterInnen in der Altstadt – Geschäfte, Lokale, Werkstätten, Ateliers, Manufakturen, Salons, Büros, Agenturen und kulturelle Organisationen freuen sich auf Ihren Besuch und werden Sie mit  Kenntnis und Charme in die Geheimnisse von Einfallsreichtum, Qualität und Originalität einweihen. Workshops, Vorträge, Einzelgespräche und Demonstrationen der Erzeugung erschließen neue Welten – vielleicht sogar berufliche Inspiration – ?

Vorhang auf für die Designtage Salzburg!

Schon Mozart erklärte: „Ich möchte alles haben, was gut, ächt und schön ist“. Können wir nachfühlen, oder?

Wikipedia erklärt uns den Begriff Design dafür recht nüchtern als „Sammelbegriff für alle bewusst gestalteten Eigenschaften eines realen oder virtuellen Objektes, einer Dienstleistung oder Marke“. Weit davon entfernt, nur einen ästhetischen Aufputz zu bieten, orientiert sich Design am Menschen und seinen vielfältigen körperlichen und seelischen Bedürfnissen.

Design folgt dabei nicht allein selbst gesetzten Regeln und Intentionen, sondern muss sich vor allem mit den Interessen jener Gruppen oder Personen auseinandersetzen, denen das Design dienlich sein soll. Dadurch sind die Entwürfe vor allem zielorientiert. In der Designtheorie wurde dafür der Begriff der Funktionalität geprägt. Nicht zuletzt durch Bindung an Sinn und Zweck unterscheidet sich Design von der Kunst.

Das Konzept der Designtage sieht drei Formate vor, die sich der Bedeutung der gestalterischen Formgebung sowohl im weltweiten kulturellen Kontext als auch in unserem eigenen täglichen Leben verschrieben haben – TALK, TOUR und SHOW.

Designtage – TALK

Natürlich zu empfehlen der einführende Auftakt der Designtage im Traklhaus am Waagplatz: eine Diskussionsrunde von VertreterInnen und RepräsentantInnen der Designschaffenden und verschiedener Salzburger Institutionen wird sich mit der Frage auseinandersetzen, wie Design überhaupt wirkt und wie eine Region Design beeinflussen kann. Gleichzeitig kann auch die Ausstellung Schwerpunkt Design am Fr, 27. April um 20 Uhr im Traklhaus besichtigt werden.

„Zur Designstadt Salzburg / Zum Designland Salzburg“ im Traklhaus, 26. April, 18.00 Uhr – keine Anmeldung erforderlich.

Designtage – TOUR

Antje Mayer-Salvi (c) Chloe Anna Potter
Antje Mayer-Salvi (c) Chloe Anna Potter

Auch hier sei vom vielfältigen, hochinteressanten Angebot eine der Touren herausgegriffen – die Salzburger Neutorstraße hat sich seit Jahren als Brennpunkt für Möbel, Textilien, Leuchten und Wohn-Accessoires herauskristallisiert.

Im Rahmen einer Führung durch die Geschäfte der EinrichtungsexpertInnen wird die Chefredakteurin und Design-Fachfrau Antje Mayer-Salvi Fragen nach richtigen Farben, praktikablen Formen nachgehen und über Design in Zusammenhang mit Innenarchitektur plaudern.

„Hot Spots Neutor“, 28. April, 11.00 bis 13.30 Uhr – Anmeldung unter office@salzburg-altstadt.at

Designtage – SHOW

Beim Erfinden schicker Gebrauchsgüter stürmt selbstverständlich die Jugend voran – visionäre Studien und Entwürfe zeigen Master- und Bachelor-Studierende der FH Salzburg, Campus Kuchl in der Pappas-Boutique am Bürgerspitalplatz. Dort arbeitet auch ein Jahrgang der Fachrichtung Design und Produktmanagement an Erscheinungsvarianten der neuen Smart-Elektroauto-Generation. Dabei kann man zusehen!

Studio Design & Produktmanagement – eine Initiative der FH Salzburg, Campus Kuchl“ in der Pappas-Boutique, Bürgerspitalplatz 1, 27. April, 10.00 bis 13.00 Uhr – keine Anmeldung erforderlich.

Designtage Salzburg – Mit Unterstützung der Salzburger Altstadt, der Tourismus Salzburg GmbH, der Stadt Salzburg und der Salzburger Land Tourismus GmbH.

Das gesamte Programm aller Initiativen und Aktivitäten zu den Designtagen Salzburg finden Sie ausführlich beschrieben im Folder.

 

Weiterlesen