Skip to main content

Der 40. Salzburger Rupertikirtag ist eröffnet

5 Tage Tracht, Brauchtum & Kirtagstreiben

 

 

Heute pünktlich um 12 Uhr mittags eröffneten Bürgermeister Dr. Heinz Schaden und die Festzeltwirtin und Obfrau der Salzburg Innenstadt Genossenschaft Bettina Mayr am Domplatz den 40. Salzburger Rupertikirtag. Zahlreiche BesucherInnen erfreuten sich an den heiteren Geschichten von Peter Blaikner, dem lustigen Kirtagstreiben, den farbenfrohen Trachten und den knusprigen Grillhenderln im Festzelt.

 

Bis Sonntag warten noch viele tolle Programmhighlights auf den Bühnen und Plätzen rund um den Dom: Rund 130 AusstellerInnen auf fünf Plätzen bieten von kulinarischen Köstlichkeiten am Schmankerlmarkt bis zu traditionellem Handwerk am Alten Markt alles was das Herz begehrt. Das kulturelle Programm spannt auch heuer wieder einen großen Bogen vom ursprünglichen Brauchtum mit klassischem Volkstanz und echter Volksmusik bis hin zur modernen Kleinkunst für Jung und Alt. In St. Peter wird der Innenhof des Stifts zum Ort der Begegnung unter dem Titel „Zam‘ kemma“. Die Katakomben sind kostenlos zu besichtigen. Auf der traditionellen Rupertibühne am Domplatz dürfen BesucherInnen sich auf regionale Folklore, die Programmschiene „Schräge Heimat“ und verschiedene Brauchtumsgruppen aus dem Land Salzburg und dem benachbarten Bayern freuen. Am Freitag findet dort um 19.30 Uhr eine große Trachtenmodeschau statt.

 

Festzeltgaudi und Kirtagsabenteuer

Herzstück der Vergnügungsbetriebe ist wie jedes Jahr der Residenzplatz. Hier begeistern die historischen Fahrgeschäfte wie der Sturmsegler, der Kettenprater, das Autodrom, sowie die sanierte Kindereisenbahn und das Riesenrad die KirtagsbesucherInnen schon seit vier Jahrzehnten. Am Kapitelplatz thront das beliebte Stiegl-Festzelt, in dem nicht nur das Bier und die leckeren Schmankerln sondern vor allem auch die Trachtenmusikkapellen aus dem Umkreis für beste Stimmung sorgen. Am Alten Markt ist das traditionelle Handwerk beheimatet. Dort kann man bei der Herstellung des Kirtagsdruckes bei der Druckerei Huttegger zusehen oder auch den Messermacher Kapeller bei seiner Arbeit beobachten. Auf der Pawlatschenbühne am Waagplatz stehen Theaterabende, Singspiele, Zaubershows und vieles mehr auf dem Programm.

Das beliebte Kirtagsfeuerwerk, das wie geplant stattfindet, ist der krönende Abschluss am Sonntagabend und lässt sich vom gesamten Kirtagsgelände aus bestens beobachten!

 

 

Salzburger Rupertikirtag:

21.-25.09.2016, 10-22 Uhr, Samstag und Sonntag ab 11 Uhr auf den Plätzen rund um den Dom in der Salzburger Altstadt, Eintritt frei

www.rupertikirtag.at

 

Trachtenmodeschau: Freitag, 25.09.2015 um 19.30 Uhr auf der Rupertibühne am Domplatz

 

www.salzburg-altstadt.at

 

zurück