Skip to main content

Hand.Kopf.Werk. ist eröffnet

Am Programm stehen rund 150 Veranstaltungen in 85 Altstadt-Betrieben. Die Aula-Passage in der Getreidegasse 25 wurde gestern Abend zum Schauplatz für die Eröffnung von Hand.Kopf.Werk. In direkter Nachbarschaft der Handwerksbetriebe Aki Oedl Design und Messermacher Kappeller servierte das „Kaffeehäferl“ Kartoffelgulasch und Strudelvariationen. Rund 60 Gäste folgten der Einladung und kamen in eines der schönsten Durchhäuser und feierten das 4. Handwerks- und Designfestival.

Zahlreiche Hand- und Kopfwerker und UnternehmerInnen aus der Salzburger Altstadt wie VertreterInnen der Stadtpolitik kamen gestern Abend zur Eröffnung von Hand.Kopf.Werk, das in diesem Jahr bereits zum 4. Mal stattfindet. In dem über 600 Jahre alten Durchhaus zwischen Getreidegasse und Universitätsplatz erklangen zwischen Messermacher und Schmuck-Designerin die Trompeten von Horst Hofer, bekannt durch die Lungauer Big Band und seinem Kollegen. Den kulinarischen Rahmen bildeten Verhacktertes, Erdäpfelgulasch und Strudelvariationen aus der Küche des Kaffeehäferl.

Der gestrige Auftakt weckte die Vorfreude auf die bevorstehenden 150 Veranstaltungen, die bis 20. Mai im Rahmen von Hand.Kopf.Werk in der Salzburger Altstadt stattfinden. Bereits zu Beginn des Festivals ist ein Großteil der geführten Touren ausgebucht. Nichtsdestotrotz gibt es noch zahlreiche Veranstaltungen mit freien Plätzen bzw. wo man einfach ohne Anmeldung vorbeischauen kann! Ob beim produktiven Gestaltung von Meetings, über das Schätzen antiker Uhren und das Weben von Teppichen, beim Gürtelmacher oder Trachtenproduzenten, beim Schmuckhersteller oder dem Künstler: Hand.Kopf.Werk. – mit allen Sinnen erleben. Hier erfahren Interessierte viel Neues über die Hand- und Kopfwerke in der Salzburger Altstadt. Ausprobieren lohnt sich!

Hand.Kopf.Werk: 3. – 20. Mai 2017 Gesamtprogramm unter http://www.salzburg-altstadt.at/

zurück