Altstadtfest Kaiviertel (c) Andreas Kolarik

Entdeckungstour durch das Kaiviertel

Das Salzburger Kaiviertel ist schon etwas Besonderes. Die verwinkelten Gässchen, die geschichtsträchtigen Gebäude und die Plätze die immer wieder auftauchen, laden direkt dazu ein, hier die ein oder andere ruhige Minute zu verbringen und einfach die Atmosphäre auf sich wirken zu lassen. 

Eine besondere Möglichkeit, das Kaiviertel und seine Betriebe kennenzulernen, besteht am kommenden Wochenende, am 1. und 2. Juni, beim jährlich stattfindenden Altstadtfest Kaiviertel. Denn was gibt es schöneres, als das beliebte Viertel bei schwungvoller Live-Musik auf einer Entdeckungstour unsicher zu machen?

Es gibt mehrere Gründe, warum es sich lohnt, dieses zu besuchen, hier finden sie einige davon.

Kulinarisch lohnt es sich in jedem Fall. Lukullische Genüsse wohin man sieht, Gerüche aus den verschiedensten Ecken der Erde, die einem in die Nase steigen. Eines dieser feinen Läden ist die Casa Portugesa in der Krotachgasse, wo man feine Produkte aus Portugal genießen kann und sich sofort in die Gassen Lissabons versetzt fühlt.

Gleich ein paar Häuser weiter, finden sich die Köstlichkeiten Italiens auf kleinem Raum. Im Valerio’s lässt es sich neben Antipasti und Rotwein, auch einer der besten Espresso der Stadt genießen. Der Espresso lässt sich bei schönem Wetter am besten im kleinen aber feinen Gastgarten trinken.

Apropos Espresso, einen wirklich sehr gelungene Kaffeeauswahl finden Sie im 220 Grad Rösthaus in der Chiemseegasse. Hier ist, auch für mich, der optimale Platz um genüsslich meinen Verlängerten zu trinken, wo die Angestellten mit voller Aufmerksamkeit und Hingabe erklären, warum sie den Verlängerten genauso servieren, wie sie es eben tun. (Wenn ich Sie jetzt neugierig gemacht habe, was der Grund dafür ist, besuchen Sie das Cafe, es wird sich in jedem Fall lohnen.)

„Genussreich im Kaiviertel“…

so wirbt das Cook and Wine im Kaiviertel für sein außergewöhnliches Konzept. Eine Auswahl an Weinen, Spirituosen und Cocktails gibt es ebenso wie regionale und internationale Schmankerl. Aber was macht es nun besonders? Für mich ist es die offene Küche. Denn so weiß ich immer, was der Koch in meinen Topf schmeißt und in das, der anderen Gäste. Lernen und Genießen in einem. Ein Konzept, dass es zu entdecken gibt.

Genuss verbinde ich persönlich immer ein wenig mit Freiheit und Lebensfreude. Lebensfreude und Familiengefühl, diese beiden Begriffe verbindet die Gastgeberin vom Fasties in der Pfeifergasse zu „Lebenszeit spüren“. Das Fasties verwöhnt die Gäste immer wieder von neuem mit mediterranen Genüssen. Auch wenn das Kaiviertel wunderbar ist, hier, auch im kleinen Gastgarten, spürt man immer einen Hauch italienischer Lebensfreude. Mein Tipp für Sie: versuchen Sie unbedingt die Fasties-Tramezzini, ich verspreche, diese sind legendär.

Österreichische Küche

Jetzt schreibe ich hier, von den Genüssen aus aller Welt, welche sich im Kaiviertel aufeinandertreffen und habe noch überhaupt nicht, von der „klassischen österreichischen Küche“ geschrieben, die hier natürlich genauso vertreten ist. Als erste Haltestelle ist für mich der Zirkelwirt am Papagenoplatz zu erwähnen. Im Gastgarten, direkt vor dem Lokal, im Schutz der Bäume, lässt es sich auch an heißen Sommertagen richtig gut aushalten.

Ebenso zwei Lokale, welche schon seit vielen Jahren zum Kaiviertel gehören, sind das Gasthaus Zwettler`s in der Kaigasse und das Gasthaus Hinterbrühl. Auch hier kommt, in teils sehr urigem und rustikalem, aber sehr österreichischem Ambiente, Hausmannskost auf den Tisch.

Gasthaus Hinterbrühl im Kaiviertel @ Wildbild
Gasthaus Hinterbrühl im Kaiviertel @ Wildbild

Ein Tipp für Sie: Suchen Sie sich im Gasthaus Hinterbrühl einen freien Tisch im sonnigen Schanigarten und lassen Sie sich den Kaiserschmarrn mit Blick auf Kajetanerplatz und den Dom richtig gut schmecken. Auf diesem Platz findet am 1. Juni um 17 Uhr auch die offizielle Eröffnung des Altstadtfestes Kaiviertel statt!

Nach dem üppigen Mahl, empfiehlt es sich in jedem Fall einmal Lindy’s Wein- & Apérobar zu besuchen. In der kleinen und romantischen Weinbar trifft man sich. Auf den After-Work-Drink oder um einen Aperitiv einzunehmen. Wenn man jedoch schon öfters hier zu Besuch war, weiß man, dass man die Leute kennt, die hier verweilen. Spätestens dann, wenn man das Lokal verlässt.

Ein Viertel mit vielen Besonderheiten

Jetzt ist es aber genug mit den Hüftschmeichlern, das Kaiviertel hat viel mehr zu bieten, als nur Gaumenfreuden. Was ich in jedem Fall an dieser Stelle erwähnen möchte und was ich Ihnen sehr ans Herz legen möchte, ist ein Besuch der zahlreichen kleinen aber feinen Galerien und des Mozartkinos. Das wohl älteste Kino der Welt spielt neben aktuellen Blockbustern auch immer wieder ausgewählte Filme der Randnischen. Oder besser gesagt, was man im „normalen“ Kino nicht so schnell findet.

Es ist schon etwas Besonderes, sich einen ausgewählten Film in einem der 2 historischen Säle anzusehen und sich ein wenig in der Zeit zurückversetzt zu fühlen. Vom Empfang an der Kassa bis zur Bestuhlung der Säle, alles zusammen fühlt sich ein wenig an, wie „nach Hause kommen“.

Auch die Shopping-Begeisterten kommen im Kaiviertel in keinem Fall zu Kurz. An sonnigen Nachmittagen durch die Gassen schlendern, in die liebevoll dekorierte Schaufenster blicken und sich einfach durch das innere Gefühl in die Geschäfte leiten lassen. Eine Institution im Kaiviertel und ein Muss für alle Leseratten ist mit Sicherheit die Buchhandlung Stierle in der Kaigasse/Mozartplatz. Das PurPur sowie der Living Store in der Kaigasse sind immer ein Geheimtipp, wenn man auf der Suche nach einer kreativen Geschenkidee für Familie und Freunde ist! Unbedingt vorbeischauen sollte man im Rahmen des beliebten Altstadtfestes außerdem im Wollzimmer, beim Naturkosmetik-Laden Botanicus und in der individuellen Modeboutique Eibl am Kajetanerplatz.

Ein Konzept, dass es mir besonders angetan hat, ist das s’Fachl. Denn alles was man nicht überall findet, findet sich dort. Ich will aber nicht zu viel verraten. Überzeugen Sie sich selbst von diesem Konzept und statten Sie dem Shop und den vielen anderen entzückenden Unternehmen, doch einen Besuch beim Altstadtfest Kaiviertel ab.

Aktionen & Rabatte zum Altstadtfest Kaiviertel

Das Beste: Zahlreiche Betriebe locken beim Fest mit tollen Aktionen und Rabatten! Im Budz Bunny, im Imported, bei Vega Nova und im Camper Corner in der Pfeifergasse sowie bei Lederwaren Hladik in der Schanzlgasse gibt es am 1. und 2. Juni 2018 minus 10 %!

Hier finden Sie weitere tolle Aktionen und Shopping-Tipps während des Festes!

Weiterlesen