6 Tipps für die besten Altstadt-Italiener ums Eck

Einer aktuellen Marken-Monitoring-Erhebung zufolge gehören Pizza, Pasta & Co zu den Lieblingsspeisen der Österreicher. Die große Nachfrage nach italienischen Gerichten (oder dessen was wir darunter verstehen) begründet sich natürlich nicht nur im Geschmack sondern vor allem in den mannigfaltigen und raschen Zubereitungsmöglichkeiten. Natürlich spiegelt sich in der Küche aus bella Italia auch unsere Sehnsucht nach strahlender Sonne, blauem Meer und mediterranem Klima wider. Warum wir die Küche aus dem Land des dolce Vita so lieben ist hinreichend bekannt. Ebenso wissen wir, dass ein überbackenes Baguette nicht gleich eine Pizza und die häufig verkochten Hörnchen, Spiralen oder Fleckerln nicht gleich Pasta sind. Die besten Tipps in puncto gute  `Italiener ums Eck` finden Sie im Folgenden:

Trotz der Tatsache, dass die Bezeichnungen Pizzeria/ Trattoria uvm. mittlerweile inflationär sind, gibt es in der Salzburger Altstadt eine überraschend große Auswahl an hervorragenden Italienern. Einige davon haben wir schon einmal getestet und sind (immer der Nase nach) auf der Suche nach echten mediterranen Düften, abwechslungsreichen Menüfolgen, frischem Fisch, schmackhaften Meeresfrüchten und dem richtigen Ambiente auf tolle Restaurants gestoßen.

 

Pasta e Vino – come in Italia

Wer sich fühlen möchte wie in Italien braucht weder den Brenner noch die Tauernautobahn passieren. Mitten in der Wolf-Dietrich-Straße wird der Inbegriff der Cucina Italiana kultiviert. Ohne Menükarte dafür mit viel Charme kredenzen Alfonso Martone und sein Team schmackhafte Antipasti, selbstgemachte Pasta und typische italienische Versuchungen wie Profiteroles, Tiramisu und andere kreative Dessert-Variationen. Die Betriebsamkeit und das Flair im (sehr!) kleinen Lokal erinnern an die Lebensmittelgeschäfte und Nahversorger im Süden Italiens.

Italiener ums Eck
Italiener in der Altstadt: täglich frische Pasta im Pane e Vino (Foto o.A., www.tripadvisor.at)

Laut und geschäftig ist zwar das Drumherum, jedoch bei den Preisen sind die Töne etwas leiser. Soll heißen dass es zwischen 15 und 20 Euro schon ein tolles Menü mit Weinbegleitung gibt.

Ristorante Pasta e Vino, Wolf-Dietrich-Straße 31 | 5020 Salzburg, Öffnungszeiten: Mo-Fr 11.30-21.00, Sa & So 12.00 – 21.00, Tel. 0662 873487

Pizzeria/ Osteria Antichi Sapori

„Osterien entstanden als Raststätten an Durchgängen oder Handelsplätzen wie, Straßen, Plätzen und Märkten“. So die Definition der Osteria. Weiter heißt es, dass „sie als Treffpunkte, Versammlungsstätten und Orte der sozialen Beziehungen dienten.“ (dazu auch: https://de.wikipedia.org/wiki/Osteria, Osteria, Abrufdatum 18.01.2016, letzte Änderung: 15.12.2015). So ein kulinarisches Highlight findet sich am Müllner Hügel.

Italiener ums Eck
Italiener in der Altstadt: klein aber fein, die Osteria Antichi Sapori (Foto Antichi Sapori)

Neben italienischer Feinkost und den vielleicht besten Pizzen der Stadt können hier regionale Produkte aus der Region Abruzzen erworben werden. Die Karte selbst ist klein aber fein, die Familie Magnacca ist herzlich und authentisch, die Weine sensationell. Ein Tipp sind die Tagesgerichte, die nicht auf der Karte stehen. Alle Speisen werden – wie in Italien – täglich frisch zubereitet und auf Wunsch gibt’s auch die Veggie Variante.
Pizza Hawaii, Pizza Würstel und weitere exotische Ideen sucht man übrigens vergebens. Italien und dolce Vita lassen grüßen! Einfach perfetto!

Ristorante/ Osteria Antichi Sapori, Müllner Hauptstraße 8a, Öffnungszeiten: Do- Di 11.30 – 14.00 | 17.30 – 00.00 , Tel. 0660 1274059.

Ristorante Pizzeria da Giacomo – mangiare e bere con tanto piacere

Italiener ums Eck
Italiener in der Altstadt: authentische Küche wie bei Mamma gibt’s bei Giacomo Russo im Nonntal (Foto da Giacomo)

Kerzenschein, gut gefüllte Gläser und wunderbare Gerichte auf dem Tisch. Der Rahmen: sanfte italienische Melodien, herrlicher Duft nach frischem Basilikum und aromatischen Tomaten…Restaurants wie das Da Giacomo wecken das Fernweh. „Mangiare e bere con tanto piacere!“ ist das Restaurant Motto und heißt soviel wie (Essen und Trinken) mit Vergnügen genießen. Serviert werden Fischspezialitäten, Holzofenpizza und täglich wechselnde Specials. (K-)ein Schmäh ist dass der Sizilianer Giacomo Russo die Ideen aus der Küche seiner Mamma entlehnt hat und diese ständig neu interpretiert. Der Service ist professionell und zuvorkommend, das Angebot vielfältig und die Qualität immer am Punkt. Im schicken italienischen Ambiente tritt bei Holzofenpizza, Pasta und Risotto-Variationen und herrlichen Scallopine italienischer Lifestyle pur zutage. Die große Nachfrage macht eine Reservierung erforderlich. Achso, wer wirklich keinen Platz mehr findet macht Gebrauch vom to-go-Service. Buon Appetito!

Ristorante/Pizzeria da Giacomo, Nonntaler Hauptstraße 47, Öffnungszeiten: Mo-So 11.30 – 14.30 |17.30 – 24.00, Tel. 0662 834760

L´Osteria – urbanes Lebensgefühl rechts der Salzach

Auf der Suche nach urbanem Lebensgefühl und gutem Essen? Insbesondere im Sommer ist die L´Osteria in der Dreifaltigkeitsgasse ein beliebter Treffpunkt. Pizzen, Antipasti und Nudelgerichte kommen pronto und sind auch geschmacklich stets am Punkt. Die Qualität der Speisen, der gelungene Mix aus Altstadt-Gemäuer und urbaner Einrichtung sowie das ansprechende Ambiente sind eindeutige Indikatoren dass durchdachte Systemgastronomie auch in der Altstadt toll funktionieren kann.

Italiener ums Eck
Italiener in der Altstadt: Knusprige Pizza gibt’s in der L’Osteria (Foto Pixabay)

Mit der Zutat: historische Gasse, plätschernder Brunnen klappts an lauen Sommerabenden auch in Salzburg mit dem italienischen Flair.

L´Osteria, Dreifaltigkeitsgasse 10, Öffnungszeiten: Mo-So 11.00-24.00, Tel: 0662 87065810

Osteria Cavalli – von Gastfreundschaft und Genusskultur

Sozusagen der Ferrari unter den Italienern in und um die Altstadt ist die charmante Osteria zwischen Neutor und Riedenburg. Dem Gedanken der Osteria entsprechend gilt es hier einfache Dinge gut und ehrlich zubereitet. Dafür werkt das Cavalli-Team virtuos an Pasta Maschinen, Steinofen und Co., feilt an neuen Ideen und zaubert italienische Klassiker auf den Tisch, die in puncto Qualität ihresgleichen suchen.

Neben den Fleischgerichten sind auch Fischspeisen und Muscheln „Cozze“ empfehlenswert. Egal ob schnelles Mittagessen, Treffen mit Freunden oder kleine Feiern, dass Cavalli lädt mit ständig wechselnder, kreativer Karte und lebhaften Ambiente zum  ständigen verweilen und genießen ein.
Tipp:  Ein Gedicht sind auch die Süßspeisen die saisonal abhängig vom neu interpretierten Tartufo, über Zimtmousse bis zur Torta al Limone reichen, einfach himmlisch!

Osteria Cavalli, Leopoldskronstraße 1, Öffnungszeiten: Mo-So 11.30-14.30 | 17.30 – 23.30, Tel:  0650 7100420

Veranstaltungstipp

La Campana D´Enzo: Italianità im Kaiviertel

Im Zentrum des charmanten Kaiviertels findet sich ein weiterer Hotspot für alle italophilen Freunde des guten Geschmacks. In Enzos Campana sind der Service, die Weinkarte, die Speisen und das Preis-Leistungsverhältnis einfach sensationell. Die Karte ist klein aber fein und ermöglicht so die a la Minute-Zubereitung. Den sonnigen Geschmack liefern frische Kräuter, würzige Bruschetta und aromatische Antipasti. Neben der Pasta sind Fisch- und Fleischgerichte sehr zu empfehlen.

Im Rahmen des jährlich statt findenden Kulinarik-Festivals eat & meet im März 2017 haben sich der italienischen Kult-Gastronom und sein Nachbar Lindy Leitner das Programm „Triangolo d´Europa“ ausgedacht.

Italiener ums Eck
Das Kulinarikfestival eat & meet ist fixer Bestandteil im Veranstaltungskalender der Altstadt (Foto Wildbild)

Hier wird eine schmackhafte Verbindung zwischen Griechenland, Italien und Österreich hergestellt. Am Mittwoch den 15 und 29. März 2017 wird (als Gruß aus der Küche) mit klassischen griechischen Vorspeisen begonnen. Stephanopoulos Beindl lädt zur Verkostung seines beliebten „Finikounda-Gold“ Olivenöls ein und erzählt von Herstellung und Qualitätsmerkmalen des „griechischen Goldes“. Den Bogen nach Österreich spannt Helga Schüller vom „Drei-Mäderl-Weingut“ wenn sie mit hochwertigem Rebensaft eine schmackhafte (Weinviertler)Auswahl zusammenstellt. Von „Mare e Amore“ erzählt der erste Teil der Reise mit einem Menü aus frischen Fischspezialitäten aus dem ionischen Meer.

Menü 1 am 15. März 2017:
Aperitivo
Frizzante | Winzersekt Weingut Schüller oder Salzburger Stiegl-Seiterl
***
Finikounda Gold Olivenöl dazu grobes Meersalz | Griechische Olivencréme mit zweierlei Brot | Original griechisches Tsaziki
***
Paccheri alla siciliana marittima – typische sizilianische Pasta mit frischer Melanzanisauce und gegrillten Gambas aus dem ionischen Meer
***
Medaglioni di pesce Spada affiancato di patate al rosmarino – Medaillons vom frischen Schwertfisch mit Rosmarinkartofferl
***
Cannoli Siciliani – knusprige Teigröllchen gefüllt mit feiner Ricotta-Créme
***

dazu gibt es:

Olivenöl: Finikounda-Gold | Stephanopoulos Beindl
Weine: Weingut Schüller, Pillersdorf bei Retz, Schüller Helga

„Carne e Passione“ ist das Motto des zweiten Abends der VA-Reihe bei Enzo Zafferano und Lindy Leitner. Auf dem Speiseplan steht neben herrlichen griechischen Vorspeisen auch das klassische „Ossobucco“ vom österreichischen Weidekalb. Ein gemütlicher Abend, der traditionellen Genuss sowie grenzübergreifende Impulse verspricht.

 

Menü 2 am 29. März 2017:

Aperitivo
Frizzante / Winzersekt Weingut Schüller oder Salzburger Stiegl-Seiterl
***
Finikounda Gold Olivenöl dazu grobes Meersalz | Griechische Olivencréme mit zweierlei Brot | Original griechisches Tsaziki
***
Involtini di Melanzani ripieni di Feta al forno – Auberginen-Roulade gefüllt mit original griechischem Bio-Feta
***
L‘ Ossobuco agli antichi sapori affiancato di Polenta – geschmorte Stelze vom österreichischen Weidekalb mit hausgemachter Polenta
***
Torta “Millefoglie“ – gefächerter Blätterteig mit Chantilly-Crème

Informationen und Reservierung
TRATTORIA LA CAMPANA DA ENZO
Schanzlgasse 2, Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 11.30 – 14.30 | 18.00 – 22.30 Uhr, Tel. 0662 845391

Italiener ums Eck
Eine große Weinauswahl wartet bei Salzburgs besten Italienern (Foto Wildbild/Freund)

Auf den Genuss

Als echter Kenner outet sich übrigens wer mit Pinot Grigio auf würzige Pasta, Risotto und helles Fleisch anstößt. Zu Fischgerichten und Salaten eignen sich leicht Weißweine wie der venezianische Soave Classico und auf roten Chianti setzt am besten wer sich ein kräftiges Stück Grillfleisch schmecken lässt. Zum Dessert gibt es dann die berühmten Süßweine. Wer mehr wissen möchte, besucht am  besten gleich die besten Italiener ums Eck. Salute!

Italiener ums Eck
Aufgetischt. Einen Monat lang stehen Kulinarik, Tischkultur und Genuss am Programm (Foto Wildbild)

 

Tipp

Ein Monat Genuss und Erlebnis stehen von 1. März bis 1. April 2017 im Rahmen des Kulinarik-Festivals eat & meet auf dem Programm. Weitere Informationen unter www.salzburg-altstadt.at

Weiterlesen