5 Tipps für die Koch-Trends 2017

Ein Blogbeitrag von Stephanie Baier, Beauty Books

Seitdem ich eine neue Küche habe, liebe ich es noch viel mehr jeden Tag frisch zu kochen. Für euch hab ich mich mal ein wenig nach tollen Kochbüchern umgesehen, die mich absolut begeistern konnten. Hier kommen 5 Kochbuch-Empfehlungen für die Koch-Trends 2017:

Tipp 1: Superfood. Heimische Wildpflanzen von Karin Greiner

Am tollsten ist es doch, wenn das Produkt, dass ich zum kochen benötige, sogleich neben dem Kochtopf wächst, oder? In diesem Kochbuch bekommst du geballte Power aus dem Garten, Wald oder aus der Wiese.  Von dem sogenannten Superfood wird an jeder Ecke gesprochen. Wenn diese dann auch noch heimisch sind, umso besser! Ob Bärlauch, Löwenzahn, Giersch, Rotklee, Hagebutte oder Schlehe – nicht alles, was wie Unkraut aussieht, ist auch welches. Und was in Garten, Wald oder Wiese gedeiht, kann zum optimalen Reifezeitpunkt geerntet und frisch gegessen werden. Ob ein Salat mit Scharbockskraut oder Grüne Bärlauchnocken auf Gemüsespaghetti – in diesem Buch ist definitiv für jeden etwas dabei. Klappenbroschur | ISBN: 978-3-8001-0373-7 | € (A) 16,40

Koch-Trends 2017
Superfood: Heimische Wildpflanzen (Bild: Ulmer Verlag)

 

Tipp 2: Leaf to Root: Alles vom Gemüse essen von Esther Kern

Warum essen wir Karottengrün nicht? Wieso machen Südkoreaner Kimchi aus der Schale von Wassermelonen, während sie in Europa im Abfall landet? Und weshalb gilt Tomatengrün als giftig, wird aber von vielen Köchen verarbeitet? Genau wie beim Fleisch, wo das Filet nicht zwingend das beste Stück ist, gibt es auch beim Gemüse neue Teile zu entdecken: Radieschenblätter werden zu Salat, Erbsenschalen zu Suppe, Blumenkohlblätter zu einem Curry. Autoren, die uns in diesem Buch zeigen, wie man Blätter, Stielen, Strünken und Wurzeln vielfältig weiterverwenden kann. 70 vegetarische Rezepte, Reportagen und Porträts inkl. Nachschlagewerk zu den essbaren Teilen von 50 Gemüsesorten. Hardcover | ISBN: 978-3-03800-904-7 | € (A) 51,30

Koch-Trends 2017
Leaf to root (Bild AT Verlag)

 

Tipp 3: Algen: Das gesunde Gemüse aus dem Meer von Kirstin Knufmann

In diesem Buch werden wir mit über 60 Rezepten überrascht. Smoothies, Salate, Suppen, Pasta oder Kuchen lassen sich damit kreativ zubereiten. Algen sind nicht nur sehr gesund, haben kaum Fett und wenig Kalorien, sondern haben auch einen sehr reichhaltigen hohen Eiweißgehalt. Nicht ohne Grund stehen Algen in der asiatischen Küche täglich auf dem Speiseplan. Hardcover | ISBN: 978-3-440-15093-1 | € (A) 25,70

Koch-Trends 2017
Algen: Das gesunde Gemüse (Bild Kosmos Verlag)

Tipp 4: Lunch im Glas von Martina Kittler

Geht es nicht ganz schön ins Geld, wenn man Ganztags arbeitet und sich jeden Mittag ein Essen kaufen muss? Warum nicht schon zu Hause etwas vorbereiten, um es ins Büro oder in den Laden mitnehmen zu können? Spart Geld und schmeckt dazu noch super lecker und vor allem gesund. Goodbye Kantine, hello Fitfood. Einwecken war gestern, heute wird geschichtet! Statt Zwetschgen, Quitten und Co. kommen jetzt jede Menge knackige Salate und feine Süppchen ins Glas. Das Prinzip ist ganz einfach: Dressing und Zutaten Schicht für Schicht ins Glas, Deckel drauf und ab in den Kühlschrank. Zur Mittagspause den – immer noch frischen – Schichtsalat einmal durchmischen – guten Appetit! Und die Suppen-Zutaten im Glas einfach mit kochendem Wasser aufgießen, umrühren, fertig. Was zunächst vielleicht nach schlechtem Fastfood klingt, ist gesundes Fitfood: Durch die perfekte Kombination der Zutaten steckt der Lunch voller wertvoller Nährstoffe. Und das gibt Dir die nötige Energie, das berühmte Nachmittagstief mit Schwung zu meistern. Perfekt, oder? Klappenbroschur | ISBN: 978-3-833-85017-2 | € (A) 9,30

Koch-Trends 2017
Lunch im Glas (Foto GU Verlag)

 

Tipp 5: 1 Pot Zoodles: Nudeln aus Gemüse von Rose Marie Donhauser

Schon mal etwas von Zoodles gehört? Nein? Ganz einfach: Das sind Nudeln aus Gemüse und schmecken richtig lecker, mhmm! Und wenn man beim Kochen dann auch noch alles in einen Topf werfen kann, umso besser. One Pot Pastas liegen total im Trend und auch ich bin schon ein richtiger Fan davon geworden. In diesem Büchlein befinden sich 20 Rezepte, die auch allen Nudelfans da draußen schmecken werden. In nur einem Topf und mit einer Handvoll Zutaten lassen sich leckere Gerichte zaubern. Das geht auch ohne Kohlenhydrate! Die Nudeln werden einfach durch Zoodles aus gesundem Gemüse ersetzt – mit dem Spiralschneider dauert das nicht viel länger, als eine Packung Spaghetti zu öffnen. Die Sauce bleibt gleich: Dank cremiger Carbonara, fruchtiger Tomatensauce oder proteinreicher Shrimps werden gesundheitsbewusste Genießer echte Nudeln nicht vermissen. Einen guten Appetit! Hardcover | ISBN: 978-3-86355-671-6 | € (A) 10,30

Koch-Trends 2017
1 Pot Zoodles (Bild Edition Michael Fischer Verlag)

 

Nota bene

In der Salzburger Altstadt gibt es etliche traditionsreiche, gemütliche, spezialisierte und hochkompetente Buchhandlungen, in denen nach Herzenslust gestöbert und beinahe jedes Buch bestellt werden kann. In vielen Betrieben werden Altstadt-Gutscheine akzeptiert, das Parkticket gelocht und auch das kostenlose Shopping-Bus-Ticket hergegeben.

 

Weiterlesen