Maßgeschneiderte Tracht vom Salzburger Heimatwerk

Fesch beinannt´ in maßgeschneiderter Tracht am Salzburger Rupertikirtag

Sommerzeit, Trachtenzeit: In Salzburg hat das traditionelle Gwand jetzt Hochsaison. Wer bei seinem Auftritt in Tracht besonders glänzen möchte, lässt sich sein Dirndl oder seine Lederhose maßschneidern. In der Salzburger Altstadt bieten zahlreiche renommierte Betriebe die Möglichkeit, das Trachtenoutfit seiner Träume zu verwirklichen.

Ob Taufe, Hochzeit, Kirtag oder sogar im Büro – in Tracht ist man das ganze Jahr über aber natürlich vor allem in den warmen Monaten von Mai bis September in Salzburg immer gut gekleidet. Besonders für den Höhepunkt der Trachtensaison, den Salzburger Rupertikirtag, diese Jahr von 20.-24. September, holt man gerne sein bestes Dirndl oder seine beste Lederhose aus dem Kasten und feiert das fröhliche Brauchtumsfest in der Salzburger Altstadt.

Ein Dirndl ganz nach Maß

Immer beliebter werden maßgeschneiderte Trachtenmodelle, denn ein individuelles Dirndl statt Massenanfertigung unterstreicht noch einmal mehr die persönliche Liebe zur Tracht. „Zu uns kommen Leute vorwiegend aus Österreich und Bayern, aber auch aus dem Ausland. Sie schätzen die Maßarbeit und legen Wert auf gediegene Handarbeit,“ so Hans Köhl, Geschäftsführer vom Salzburger Heimatwerk.

Der Salzburger Traditionsbetrieb bietet seit mehr als 70 Jahren maßgeschneiderte Tracht an. Die hohe Qualität der Materialien, bei der Schnitterstellung und bei der handwerklichen Verarbeitung durch speziell ausgebildete Schneiderinnen mit jahrzehntelanger Erfahrung machen ein Dirndl vom Heimatwerk zu etwas ganz Besonderem.

Hans Köhl: „Mit unserem neuen Dirndl-Konfigurator können die Trachtenliebhaberinnen bereits zuhause ganz gemütlich und entspannt ihr Lieblingsdirndl konfigurieren, also selbst designen.“ Gemeinsam mit den Beraterinnen und einer der Schneidermeisterinnen vom Heimatwerk finalisieren die Kundinnen dann  ihr Modell vor Ort ganz nach ihrem Geschmack.

Modernes Design mit Tradition

Im kleinen, aber feinen Trachtenatelier Ploom steht auf Wunsch die Dirndl-Designerin Tanja Pflaum persönlich für ein maßgeschneidertes Dirndl zur Verfügung.

Die Schneidermeisterin mit Diplom für Modedesign und Bekleidungstechnik ist bekannt für ihre Verbindung von alter Trachtenhandwerkskunst mit modernen Trends: „Alle unsere Dirndl tragen die Ploom-Handschrift. Unseren besonderen Schnitt, unsere edlen Materialien und unsere extravaganten Farbkombinationen schlagen eine Brücke zwischen Tradition und moderner Mode.“

Im Schneideratelier im Haus wird das Modell perfekt auf die Figur der Kundin angepasst. Sogar ein „Schwangerschaftsdirndl“ hat Ploom im Sortiment. „Das war eine einzigartige Idee von uns, denn es kommt oft vor, dass man gerade als Schwangere bei einem besonderen Anlass nicht auf Tracht verzichten möchte,“ so Pflaum.

Geheimtipp: Tracht mit großer Geschichte

Was für die Dame das individuelle Dirndl ist für den Herrn die maßgeschneiderte Lederhose: Bei Wildleder und Trachten Jahn-Markl am Residenzplatz 3, einem der ältesten Geschäfte Salzburgs (gegründet 1408),  lässt sich das edle Stück ganz nach Maß herstellen.

Gabriele Jenner, Inhaberin von Jahn-Markl: „Bei einer Lederhose ist es wie bei einem Auto: Vom Fiat bis zum Jaguar gibt es die verschiedensten Varianten.“ Als Einsteiger-Modell empfiehlt sie eine Lederhose aus Ziegenleder mit zarter Handstickerei, die sich bei Bedarf später noch ergänzen lässt. Das Luxus-Modell aus sämisch-gegerbtem Leder vom Rothirsch erfreute vor einigen Jahren auch Karl Lagerfeld. Er ließ ein Modell für seine Chanel Salzburg Show bei Jahn-Markl anfertigen.

„Vor kurzem war Vivienne Westwood bei mir im Geschäft und hat sich in eine Cashmere-Trachtenjacke verliebt,” erzählt die Trachtenexpertin.  Neben Lederhosen und Strickwaren fertigt die Werkstatt von Jahn-Markl auch Trachtenjacken, – westen und –hosen nach Maß. Sogar Trachtenstutzen können nach individuellen Wünschen bestellt werden. Gabriele Jenner: „Warum wie jeder andere aussehen, wenn man ein Outfit haben kann, das genauso ist, wie man es sich selber wünscht?“

Bis zum Salzburger Rupertikirtag dauert es noch eine Weile – Zeit genug, sich sein ganz persönliches Dirndl oder seine Lederhose  schneidern zu lassen. Dem großen Auftritt in maßgeschneiderter Tracht steht also nichts im Weg!

Vorankündigung:  Salzburger Rupertikirtag vom 20.9.-24.9.2018:

Das Kirchweihfest zu Ruperti findet dieses Jahr von Donnerstag, 20. bis Montag, 24. September statt. Die historischen Fahrgeschäfte sind ebenso wie die unzähligen Brauchtumsauftritte Teil der beliebten Veranstaltung rund um das Domkirchweihfest zu Ruperti.

Hier können Sie in der Salzburger Altstadt Ihr Trachten-Outfit maßschneidern lassen:

Weiterlesen