Krampus (Foto www.christkindlmarkt.co.at ,Salzburg, Neumayr)

Nikolaus, Krampus & Perchten in der Salzburger Altstadt

Wenn die Dunkelheit hereinbricht, kann es im Salzburger Advent nach altem Brauchtum auch gerne mal laut und unheimlich werden:
Die Krampusse treiben rund um den 5. Dezember ihr Unwesen in der Altstadt von Salzburg und die höllischen Perchten-Gestalten rund um die Rauhnächte kurz vor Weihnachten.

Krampusse und Perchten

Auch wenn Perchten und Krampusse nicht das selbe sind, werden sie heute meist in einem Atemzug genannt. Die teuflischen Tiergestalten ziehen mit ihren schwarzen oder weißen Fellen, verzerrten Fratzen, riesigen Hörnern, Weidenruten und lauten Glocken durch die Straßen. Ketten, Fackeln oder die Butte am Rücken, in der „schlimme“ Kinder mitgenommen werden, vervollständigen den furchterregenden Anblick.

Schaulustige und mutige Kinder versammeln sich auf den Straßen um das Spektakel zu beobachten, sich am Glühwein zu wärmen und dem Brauch von Nikolaus und Krampus nachzukommen.

Altes Brauchtum und langjährige Tradition

Im Winterwunderland Salzburg gehören die mystischen Wesen Krampus und (Schiach-)Perchte zum traditionellen Brauchtum des Salzkammerguts. Die zugehörigen Vereine aus Salzburg und Umgebung bestehen meist schon seit 20 oder 30 Jahren und zählen jeweils Dutzende aktive und treue Mitglieder.

Die grauslichen Fratzen von Krampus und Perchten sind Zeugnisse des traditionellen Schnitzhandwerks in der Tauernregion, die Kostüme werden meist von Hand aus Fellen genäht, die Hörner stammen von echten Böcken. Neben den höllischen Schreckensgestalten gehören auch Nikoläuse, Hexen und Engel zur „Pass“, der Krampusgruppe. Und die schenken auch gerne mal ein kleines Schnapserl aus, um die Nerven der Zuschauer im Angesicht der wilden Zotten zu beruhigen.

Hier die Termine rund um das schaurig-schöne Vorweihnachtsbrauchtum im Herzen der Stadt:

Freitag, 30. November 2018
18 Uhr: Lauf der Untersberg Krampusse am Sternadvent Markt

Samstag, 1. Dezember 2018
15 – 16 Uhr: Krampuslauf für Kinder mit den Ibmer Moorteufeln im Spielzeug Museum. Alter: 0-99 Jahre

Sonntag, 2. Dezember 2018
15 Uhr: Krampusumzug der Stefani-Perchten im Burghof der Festung

Montag, 3. Dezember 2018
17.30 Uhr: Lauf der Grödiger Krampusse, Hildmannplatz – Neutorstraße – Sigmundsplatz – Getreidegasse – Alter Markt – Judengasse – Waagplatz – Mozartplatz

Dienstag, 4. Dezember 2018
15 – 16.30 Uhr: Zwetschkenkrampus & Schokonikolo, Kreativwerkstatt für Kinder ab 5 Jahren im Spielzeug Museum. Kosten: 4 Euro

 

Nikolaus und Krampus in der Salzburger Altstadt
Krampuslauf, Sternadvent beim Sternbräu Salzburg, Foto: Andreas Kolarik

Mittwoch, 5. Dezember 2018
17.30 Uhr:
Krampuslauf der Barmstoana Perchten, Glockengasse – Linzer Gasse – Platzl – Dreifaltigkeitsgasse – Richard-Mayr-Gasse – Cornelius Reitsamer-Platz – Glockengasse

17.30 Uhr: Krampuslauf der Salzburger Falkenpass, Festspielhaus – Bürgerspitalplatz – Getreidegasse – Alter Markt – Sigmund-Haffner-Gasse – Festspielhaus

18.30 Uhr: Traditioneller Krampuslauf: „Salzburger Schiachperchten und Krampusse“ kommen auf den Salzburger Christkindlmarkt.

 

Nikolaus und Krampus in der Salzburger Altstadt
Nikolaus und Krampus am Salzburger Christkindlmarkt_(c)Franz Neumayr

Donnerstag, 6. Dezember 2018
15 Uhr: Der Nikolaus verteilt seine Gaben am Sternadvent Markt. Kleine Geschenke sind für jeden dabei…

15 – 17 Uhr: Kreativ-Kids-Club „Nikolaus-Bastelspaß“ im DomQuartier Salzburg. Kosten: 5 Euro

15.30 Uhr: Nikolo und Kinderkrampus am Salzburger Christkindlmarkt. Der Nikolo kommt mit einem Sack voller Geschenke zu den Kindern.

Sonntag, 9. Dezember 2018
16 Uhr: Tennengauer Krampusse im Franziskischlössl am Kapuzinerberg.

Freitag, 21. Dezember 2018
19 Uhr: 1. Rauhnacht Perchtenlauf begleitet von Musik und Schnalzern am Salzburger Christkindlmarkt.

Weiterlesen